Latex-Prison

Mumifizierung

 

Home
Sitemap
Beschreibung
Bett
Bett-Im-Bett
Portable
Mumifizierung
Bondage und Mumifizierung mit Latex
Bondage und Mumifizierung mit Folie
Mumifizierung mit dem Vakuum-Schlauch
Kurze Einführung in die Mumifizierung
Latex Bettzeug
Bestellung
Links

Bondage mit Latex Strips

Latex Bondage-Strips
 

Unsere Latex Bondage-Strips bedürfen wohl keiner weiteren Erklärung.

Sie sind 10 m lang, 24 cm breit und haben eine Stärke von 0,18 mm.

Eine Rolle reicht aus, um den Körper vollständig einzuwickeln, zwei oder mehr machen allerdings noch mehr Spaß. (Derzeit leider nur in schwarz erhältlich.)

  Preis: € 49,--  Bestell-Nr. L10 (inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten)

Bondage-Folie
 

Anstelle der Frischhaltefolie aus dem Supermarkt, die viel zu leicht reißt und zudem auch zu dünn ist, bieten wir eine besonders starke Stretchfolie an.

Die Folie ist werkseitig vorgespannt und damit kraftsparender zu wickeln. Nach dem Wickelvorgang spannt sich die Folie selbständig zurück. Die Folie ist das beste was der Markt für diesen Zweck bereithält. (Wir haben ausgiebig getestet !) Leider ist diese Folie nur transparent verfügbar.

Breite 45 cm Länge 300 m Stärke 25µ (inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten)

  Preis: € 26,--  Bestell-Nr. L11 (inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten)
 

 

Für diejenigen die auf schwarz nicht verzichten mögen (Sieht ja auch toll aus), führen wir eine Folie, die beinahe so gute Stretcheigenschaften hat, wie die vorgespannte.

Breite 50 cm Länge 300 m Stärke 23µ

  Preis: 32,--  Bestell-Nr. L12 (inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten)

Unsere Masken finden Sie bei Hauteng

Kleine Einführung in die Mummifizierung
 

Mumifizierung im Latex-Prison, mit Latex-Strips oder Bondage Folie ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Da sich keine Druckpunkte wie bei Fesseln, Handschellen oder ähnlichen Bondagewerkzeugen ergeben, ist Mumifizierung vergleichsweise "bequem" und dennoch viel effizienter. Längere Spiele werden somit nicht durch Zirkulationsabschnürungen oder schmerzhafte Druckstellen beeinträchtigt. Wenn der Kopf mit einmumifiziert wird, und man dadurch blind, taub und stumm gemacht wird, begibt man sich in eine andere Welt.

Mit Bondage-Folie:
Außer der Folie werden eine Schere mit stumpfe Enden (wie in jedem Verbandskasten vorhanden) und eventuell Klebeband z.B. Paketklebeband oder Reparaturband (besser), benötigt. Wenn die Mumie stehen soll, ist eine weiterer Helfer ratsam um ein Hinfallen zu vermeiden.

Liegend wird zuerst der Oberkörper, und dann mit angehobenen und unterstützten Beinen ( Schemel, Kiste o.ä. ) weiter abwärts gewickelt. Man beginnt mit den Schultern. Von der Mitte des Rückens diagonal über eine Schulter, über die Brust, unter der anderen Achsel, einmal um den ganzen Oberkörper, und schließlich über die zweite Schulter wieder auf den Rücken. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Danach werden die Arme (abgespreizt), Hände, Beine sowie der Oberkörper einzeln umwickelt. Das ist wichtig, weil Folie auf Folie nicht rutscht, und man so die Arme und Hände und Beine später absolut fixieren kann. Zwischen Knöchel und Knien kann man noch ein Handtuch oder Ähnliches legen, damit nicht Knochen auf Knochen stößt. Außerdem kann man an denjenigen Stellen zu denen man später Zugriff haben möchte, noch geknülltes Papier oder Watte anbringen. ( Damit ist es ungefährlicher später Löcher zu schneiden ) Jetzt werden die Arme plaziert (verschränkt, Pharaonenstellung oder"Stillgestanden") und der Körper wird von den Schultern abwärts bis zu den Füßen mit großzügiger Überlappung stramm eingewickelt.

Wieviele Lagen gewickelt werden ist jedem selbst überlassen. Beim Einwickeln des Kopfes empfiehlt sich ein Atemrohr oder ein kurzes Schlauchstück mit min. 20mm Durchmesser. Mit dem Klebeband kann die Bewegungslosigkeit noch verstärkt werden. Je zwei bis drei Umwicklungen an: Mitte Oberarm, Mitte Unterarm, Handhöhe über die Finger, Mitte Oberschenkel und Schienbein. Um einer Knickbewegung ( Hüfte, Knie ) entgegenzuwirken, kann man noch zwei bis drei Streifen Klebeband längs, also vom Kopf bis zu den Füßen jeweils an der Vorder und Rückseite anbringen. Die Längsklebestreifen erübrigen sich natürlich, wenn die fertige Mumie an einem Pfeiler oder liegend auf ein schmales Brett gewickelt wird. ( Auch für diese Befestigung ist die Folie die beste Lösung )

Auspacken ist einfach und schnell innerhalb einer Minute mit der Schere zu bewerkstelligen. Zwischen den Füßen anfangen und auf der Rückseite nach oben arbeiten.

Mit Bondage-Strips:
Mit unseren Bondage-Strips funktioniert eine Mumifizierung ganz ähnlich wie oben beschrieben.

Da die Strips beliebig oft benutzt werden können, schneidet man natürlich keine Löcher hinein, und die Schere sollte nur für den absoluten Notfall bereitliegen. Möchten Sie auch hier Klebeband verwenden, kleben Sie es nicht direkt auf das Latex, sondern legen Sie eine Schicht Folie oder Stoff dazwischen. Tip: Nach dem Einwickeln das Ende des Strips einfach unter eine der vorherigen Wicklungen stecken um es zu befestigen.



Ihre ganz speziellen Wünsche erfüllen wir - sofern möglich - natürlich gern.
Setzen Sie sich einfach via Email mit uns in Verbindung oder schreiben an:

SFDI Postfach 10 16 78 D-44606 Herne

© 2012 SFDI


[Home] [Sitemap] [Beschreibung] [Bett] [Bett-Im-Bett] [Portable] [Vakuum-Sack] Mumifizierung [Bettzeug] [Bestellung] [Links] [AGBs/Impressum/Widerrufsrecht]